Rydale Country Clothing
Damen
Herren
Kinder
Zubehör
Haustiere

Hundespaziergänge in London

Für viele von uns ist es nicht ungewöhnlich zu denken, dass das Gassigehen mit einem Hund in London die Straßen der Stadt bedeutet. Allerdings gibt es in der gesamten Hauptstadt so viele offene Grünflächen. Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie inmitten des Trubels einer geschäftigen Stadt einige Juwelen entdecken.

Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach einer frischen Landschaft oder einem vorgefertigten Wanderweg sind: London ist eine der hundefreundlichsten Städte der Welt! Für einen ruhigen Spaziergang ist es normalerweise am sichersten, sich von touristischen Gegenden fernzuhalten, aber Sie werden überrascht sein, wie viele Spaziergänge mit Hunden es in der Hauptstadt gibt.

Wir haben fünf unserer Top-Tipps für Hundespaziergänge in London zusammengestellt, von großen Grünflächen bis hin zu Innenstadtspaziergängen, bei denen es hoffentlich nicht die meiste Zeit zu viel los ist.

Epping Forest – Nord-London

Dieser 6,4 Meilen lange Abschnitt ist einer der vielseitigsten Außenbereiche in London. Mit neun markierten Wegen, 30 Parkplätzen und vier Besucherzentren finden Sie hier nahezu jede Outdoor-Aktivität. Der Epping Forest grenzt an den Großraum London und Essex und ist daher bei einem großen Teil der Bevölkerung in beiden Gebieten beliebt. Am beliebtesten ist der Oak Trail, dessen gesamte Strecke etwa zweieinhalb Stunden dauert.

Auf 5930 Hektar Grünfläche finden Sie Büsche, Seen, Flüsse, Brücken, viele malerische Orte und sogar ein Hirschschutzgebiet! Der Raum hat viele berühmte Künstler und Literaturschaffende inspiriert, die Zeit in den zahlreichen Grünflächen verbracht haben oder in nahegelegenen Unterkünften gelebt haben.

Dieser Park ist voll von Läufern, Radfahrern und Wanderern sowie vielen Gruppenaktivitäten und Familien. Es gibt unzählige ruhige Orte, an denen Sie ein paar Stunden draußen sitzen und lesen oder ein Picknick auf dem Weg genießen können. Alternativ gibt es Fußballplätze, einen Golfplatz, Cricketplätze und jede Menge Reiter.

Epping Forest ist aufgrund seiner Größe und Aktivitäten bei vielen ein beliebter Ort. Auch wenn Sie alle Wege bereits gegangen sind, gibt es immer noch Teile des Parks, die Sie noch entdecken müssen. Während es jede Menge ruhige Orte gibt, an denen man Zeit verbringen kann, ist dort auch immer viel los.

Hundespaziergänge in London

Battersea Park – Zentral-London

Der zwischen 1854 und 1870 erbaute Battersea Park ist eine wunderschöne Gegend im Zentrum von London. Am Südufer der Themse gegenüber von Chelsea gelegen, können Sie hier 200 Hektar Grünfläche erkunden! Viele nutzen es, um der Hektik der Hauptstadt zu entfliehen und frische Luft und friedliche Orte zu suchen.

Nach einer 11 Millionen Pfund teuren Renovierung Anfang der Nullerjahre hat der Park im Laufe der Jahre zahlreiche Veranstaltungen und Festivals beherbergt. Mit Gärten, Bäumen, Skulpturen, Spielplätzen, einem Zoo sowie vielen Spazierwegen unterschiedlicher Länge ist er einer der vielseitigsten Parks der Hauptstadt.

Da der Bahnhof nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist, handelt es sich um einen der am einfachsten zu erreichenden Außenbereiche im Zentrum von London. Es gibt eine Handvoll Restaurants im Park, aber auch am Rande gibt es Cafés, Pubs und Restaurants. Es gibt sogar ein Einkaufszentrum auf der anderen Straßenseite, sodass Sie in dieser Gegend auf jeden Fall den Tag mit der Familie verbringen können.

Regent's Canal – Zentral-London

Wenn Sie auf der Suche nach einem ruhigeren Stadtspaziergang sind, ist der Regent's Canal perfekt für Sie und Ihren Vierbeiner. Dieser neun Meilen lange Spaziergang von Klein-Venedig zur Themse erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei all jenen, die auf ihrem Spaziergang Stadtatmosphäre genießen möchten, aber nicht viele Menschen unterwegs sind. Sie können diese Wanderung an jedem beliebigen Ort entlang der Route beginnen, beispielsweise in Camden oder St. Pancras/Kings Cross, um ein oder zwei Meilen einzusparen. Viele laufen zu Fuß von Little Venice nach Camden oder von Camden/King's Cross zur Themse, um eine kürzere Version dieser Wanderung zu machen (jeweils weniger als 5 Kilometer).

Für diejenigen, die gerne unterwegs anhalten, gibt es entlang dieser Route jede Menge Restaurants. Es gibt alles, von lokalen Cafés und Kaffeeketten bis hin zu gehobener Küche. Achten Sie darauf, zuerst zu prüfen, welche hundefreundlich sind. Sie kommen auch am Londoner Zoo, an Märkten, Brücken, Gärten und anderen Touristenattraktionen vorbei, wenn Sie stattdessen draußen sitzen möchten.

Hundespaziergänge in London

Es ist definitiv eine andere Art, London zu erkunden, aber Sie werden überrascht sein, wie viele Denkmäler und berühmte Orte Sie unterwegs sehen werden. Allerdings handelt es sich hierbei um einen der belebtesten Spaziergänge in der Hauptstadt. Wenn Sie also Ruhe und Frieden suchen, ist er möglicherweise nicht das Richtige für Sie. Erwarten Sie auch viele andere Hundeausführer. Es ist der ideale Spaziergang, um mit Freunden spazieren zu gehen und sich unterwegs auf den neuesten Stand zu bringen.

Wimbledon Common – Südlondon

Wimbledon Common besteht eigentlich aus vier Bereichen (Wimbledon Common, Putney Heath, Putney Lower Common und den Richardson Evans Memorial Playing Fields) mit über 1140 Hektar Grünfläche. Es besteht aus Wäldern, Buschland, Heide und grasbewachsenen Erholungsgebieten sowie neun Teichen und einem Golfplatz. Es ist bei Wanderern, Radfahrern und Reitern beliebt, da jeder seine eigenen Wege und Routen hat.

Technisch gesehen ist dies kein Park, da er 24 Stunden am Tag geöffnet und nicht umzäunt ist. Deshalb ist er von morgens bis abends beliebt und es sind immer Menschen in diesem Park. Tatsächlich können Sie hier sogar Partys mit einem Pavillon veranstalten, vorausgesetzt, Sie informieren das Ranger-Büro und es findet einen geeigneten Bereich für Sie.

Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. Aufgrund der Brutzeit der Vögel müssen Hunde hier von März bis August an der Leine geführt werden. Außerdem dürfen Sie nicht mit mehr als vier Hunden spazieren gehen, egal wie viele Personen sich in Ihrer Gruppe befinden. Für einen ruhigeren Spaziergang ist es am besten, nur mit ein oder zwei Freunden oder Familienmitgliedern hier zu bleiben.

Hampstead Heath – Nord-London

Mit einigen der höchsten Punkte Londons auf dem Parliament Hill ist Hampstead Heath eine beliebte Wahl für eine Reihe von Aktivitäten. Dieser Hundespaziergang führt von Hampstead nach Highgate und führt unterwegs durch zahlreiche Wiesen, Wälder, Herrenhäuser und einige der besten Pubs Londons.

Die Aktivitäten in dieser Gegend reichen von Leichtathletik über Angeln, Radfahren bis Cricket sowie Spaziergänger und Läufer. In diesem Park gibt es eine große Vielfalt an Menschen und Aktivitäten. Es gibt sogar einen regulären Wanderverein, dem jeder beitreten kann, um eine regelmäßige Wandergemeinschaft zu bilden.

Hampstead Heath ist dafür bekannt, das ganze Jahr über eine Reihe von Veranstaltungen abzuhalten. Merken Sie sich diese also vor, wenn Sie einen ruhigeren Spaziergang mit dem Hund bevorzugen. Da es auf dieser Route viele Grasflächen gibt, kann es schnell schlammig werden. Wir empfehlen Ihnen daher, auf diesen Wegen Gummistiefel oder geeignete Wanderschuhe zu tragen. Nehmen Sie vielleicht auch eine wasserdichte Jacke für Ihren Hund mit und vergessen Sie nicht, ein Handtuch einzupacken!

Auch wenn Sie vielleicht nicht glauben, dass es in London viele ruhigere Spaziergänge mit dem Hund gibt, gibt es viele Grünflächen, die nicht täglich von Pendlern angefahren werden müssen! Sie müssen auch keine Snacks für den ganzen Tag einpacken, denn in jedem Park und bei jedem Spaziergang gibt es auf der Route jede Menge Essens- und Getränkemöglichkeiten! Erkunden Sie die Hauptstadt mit einer Abwechslung vom geschäftigen Stadtleben.

Urheberrechte Rydale Country-Kleidung | YTC Ltd 3768619