Rydale Country Clothing
Damen
Herren
Kinder
Zubehör
Haustiere

Spaziergänge mit dem Hund im Osten Englands

Von der zerklüfteten Küste Norfolks bis zu den sanften Hügeln von Essex ist die Landschaft im Osten Englands ein Paradies für Wanderer und Hundeliebhaber. Sobald Sie nach draußen gehen, werden Sie die salzige Meeresluft riechen, die sich mit süßen Kiefern vermischt, und Vogelgezwitscher hören, das durch Wälder und Wiesen wirbelt. Es gibt keinen besseren Ort, um mit Ihrem treuen vierbeinigen Freund friedliche Spaziergänge zu unternehmen.

Beobachten Sie einen seltenen Säbelschnäbler, der am Ufer entlangwatet, entdecken Sie kleine Kaninchen, die durch Heidekraut hüpfen, und beobachten Sie, wie Ihr Welpe durch plätschernde Bäche planscht. Lassen Sie sich von ihnen auf große Abenteuer entführen und entdecken Sie versteckte Waldwege, während Eichhörnchen an alten Eichen entlang huschen und Skippy, der Spaniel, freudig auf jeden neuen Duft reagiert.

Jede bewaldete Mulde verspricht die Chance auf Magie; Man weiß nie, worauf man stoßen könnte, wenn man gemeinsam auf diesen jahrhundertealten Pfaden wandert. Schlendern Sie über die Patchwork-Hügel und schnüffelnden Hecken, bevor Sie sich auf einem Hügel ausruhen und über die Wellen grüner Felder blicken – die englische Landschaft erfrischt die Seele von Hunden und Wanderern gleichermaßen.

Vom windgepeitschten Norfolk Coastal Path mit seinen dramatischen Meereslandschaften bis hin zu den schattigen Wanderwegen im Thetford Forest verrate ich Ihnen meine Auswahl der besten Hundewanderungen im Osten Englands. Ihre vierbeinigen Freunde flitzen durch friedliche Landschaftsparks voller einheimischer Pflanzen und Wildtiere, die es wert sind, beschnuppert zu werden.

Ich führe Sie zu weitläufigen Freiflächen, die sich perfekt zum Apportieren eignen, sowie zu gewundenen Waldwegen unter grünen Baumkronen. Unterwegs stelle ich auch sicher, dass Sie die besten Cafés kennen, in denen Sie sich mit leckeren Leckereien stärken können, und die hundefreundlichsten Pubs, in denen Sie nach Ihren Abenteuern entspannen können.

Machen Sie sich bereit, endlose Grünflächen mit luftigen Heiden, sprudelnden Bächen und sanften Feldern zu erkunden, die darauf warten, entdeckt zu werden. Egal, ob Sie einen entspannten Spaziergang oder einen aufregenden Trab durch die Geschichte unternehmen möchten, in diesem Reiseführer für den Osten Englands finden Sie Bilderbuch-Spaziergänge mit dem Hund.

Der Norfolk Coastal Path

Der Norfolk Coastal Path ist ein atemberaubender Fernwanderweg, der sich entlang der 40 Meilen langen Küste schlängelt. Dieser National Trail folgt den Rändern von Salzwiesen, führt über Sandstrände und klettert über hoch aufragende Meeresklippen und zeigt dabei die unglaubliche Natur und Geschichte der Grafschaft.

Während Sie von Hunstanton nach Cromer wandern, entdecken Sie auf jeder Meile des Weges neue Landschaften, die Sie mit Ihrem Welpen erkunden können. Einige Abschnitte führen durch ruhige, weite Sandstrände, die sich perfekt für ein mitreißendes Apportierspiel eignen, bevor es landeinwärts durch vogelreiche Sümpfe geht. Andere Teile führen durch Küstendörfer, wo Sie nach den Wanderungen in einem hundefreundlichen Pub Halt machen können, um einheimische Cromer-Krabben zu essen.

Beobachten Sie unterwegs Robben , die vor der Küste tummeln , suchen Sie in den Dünen nach Muscheln und lassen Sie Ihren Hund durch die sanften Wellen planschen. Mit einer kühlen Meeresbrise im Fell und Sand zwischen den Pfoten bietet der Norfolk Coastal Path ein besonderes Küstenabenteuer, bei dem hinter jeder Kurve Erinnerungen auf Sie warten.

Der Norfolk Coastal Path ist gespickt mit unzähligen Highlights für Hunde und ihre Spaziergänger. Am Brancaster Beach können Welpen ohne Leine über cremige Sandstrände mit leuchtendem Küstenlaub umherstreifen. Schlendern Sie im Holkham National Nature Reserve durch Kiefernwälder und über eine Meile unberührten Strandes, an dem Hunde ohne Einschränkungen herumlaufen können.

Blakeney verspricht eine aufregende Robbenkolonie zum Bellen sowie ein malerisches Küstendorf voller verlockender Leckereien. Weiter östlich in der Nähe von Cromer können Sie Ihren Hund am West Runton Beach austoben und ihn anschließend mit handgefertigten Leckereien vom örtlichen Bäcker belohnen. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf alles, was Sie und Ihr vierbeiniger Freund auf dieser atemberaubenden Küstenwanderung entdecken werden. Hinter jeder Kurve möchten Sie eine Pause einlegen, um Ihren Welpen in den sanften Wellen planschen zu lassen oder andere Küstenwanderer auf dieser hundefreundlichen Route zu begrüßen.

Während das Wandern auf dem Norfolk Coastal Path aufregende Outdoor-Abenteuer verspricht, ist es wichtig, einige grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, damit Ihr vierbeiniger Entdecker auf den Wegen gesund und glücklich bleibt. Bringen Sie immer ausreichend frisches Wasser und einen zusammenklappbaren Napf mit, um Ihren Welpen auf langen Wanderungen mit Flüssigkeit zu versorgen.

Tragen Sie Müllsäcke, um die Landschaft für andere unberührt zu lassen. Halten Sie Ihren Hund an der Leine, wenn Sie durch Wildschutzgebiete und Bauernhöfe mit Viehbestand fahren. Überprüfen Sie die Pfoten regelmäßig auf Verletzungen durch unwegsames Gelände. Bringen Sie ein Erste-Hilfe-Set für kleinere Kratzer mit. Erfahren Sie, wo Sie in Küstenstädten Notfall-Tierkliniken finden.

Tragen Sie bei heißer, sonniger Jahreszeit bei Bedarf hundesicheres Sonnenschutzmittel auf und sorgen Sie für schattige Ruheplätze. Wenn Sie auf ängstliche Welpen treffen, schaffen Sie Platz, anstatt sie Nase an Nase grüßen zu lassen. Und vergessen Sie nicht die Leckereien – es gibt nichts Besseres als einen besonderen Küstensnack, um Ihren Kumpel mitten in der Wanderung mit Energie zu versorgen! Wenn Sie ein paar einfache Schritte unternehmen, werden Sie auf den Wanderwegen an der Küste von Norfolk viele schwanzwedelnde Abenteuer erleben.

Thetford Forest

Mit einer Fläche von über 47.000 Hektar ist Thetford Forest einer der größten künstlichen Kiefernwälder Englands und bietet Hunden und ihren Spaziergängern nahezu endlose Waldwege zum Erkunden. Majestätische Waldkiefern ragen über gewundenen Sandwegen empor, die im Zickzack durch die verschiedenen Abschnitte des Waldes führen.

Das Pinienmeer spendet an heißen Tagen kühlenden Schatten und lässt gleichzeitig gesprenkeltes Sonnenlicht auf die Waldböden fallen. Unter den Füßen erwarten Sie weiche Kiefernnadeln und sanfte Senken und Hügel, die für kleine Hundebeine interessant sind. Ganz gleich, ob Sie durch ruhige Eichenhaine schlendern und winzige Baumkriechpflanzen entdecken oder sich auf ein stundenlanges Abenteuer auf verschiedenen Reitwegen und Wanderwegen begeben – in Thetford gibt es Wanderwege aller Längen und Schwierigkeitsgrade, die der Energie jedes Hundes gerecht werden.

Halten Sie die Ohren offen für laute Birkhühner, die sich in der Nähe der Baumwipfel aufhalten! Nachdem Sie bei Spaziergängen mit dem Duft von Pinien Appetit gemacht haben, begeben Sie sich in das ausgezeichnete Café des Besucherzentrums von Thetford Forest, wo Sie verantwortungsbewusst und hundefreundlich speisen können.

Als einer der hundefreundlichsten Orte im Thetford Forest sollte das High Lodge Forest Centre ganz oben auf der Wunschliste eines jeden Welpen stehen. Dieses Hauptbesucherzentrum verfügt über einen weitläufigen Hundeauslaufbereich, in dem Haustiere frei ohne Leine herumlaufen können, ohne sich um Radfahrer oder Pferde sorgen zu müssen. Das eingezäunte Gebiet umfasst mehrere Zonen mit abwechslungsreichem Gelände zum Klettern und Erkunden, darunter offenes Grasland, kleine Hügel, Kiefern und kurvenreiche Pfade.

Hunde mit hoher Energie oder solche, die eine angemessene Sozialisierung benötigen, werden die Interaktion in dieser kontrollierten Umgebung lieben. Für Besitzer, die eine Kaffeepause brauchen, gibt es im Café vor Ort sogar eine Wasserstation für Hunde! Wenn zwei- und vierbeinige Wanderer bereit sind, malerische Spaziergänge im Wald zu unternehmen, können sie sich auf die umliegenden markierten Wanderwege durch Kiefernwälder und ruhige Gebiete wie Lake View oder Little Ouse Headwaters begeben und Spaziergänge voller Vogelgezwitscher unternehmen.

Dog Walks in the East of England

Obwohl Thetford Forest recht hundefreundlich ist , gibt es einige Richtlinien, die Tierbesitzer bei verantwortungsvollen Spaziergängen im Wald beachten sollten. Wie in allen Naturgebieten müssen Hunde an der Leine geführt werden, außer in ausgewiesenen Auslaufzonen. Bleiben Sie auf markierten Wegen, anstatt empfindliches Unterholz und Wildtierlebensräume zu zertrampeln.

Dies trägt auch dazu bei, die im Wald ansässige Rotwildherde nicht zu stören. Räumen Sie immer hinter Ihrem Hund auf und nutzen Sie Kotbeutel oder Mülleimer, die in der Nähe von Parkplätzen bereitgestellt werden – niemand möchte bei einem ruhigen Waldspaziergang eine böse Überraschung erleben! Seien Sie vorsichtig, wenn Radfahrer oder Pferde die Wege und Reitwege nutzen. Nicht alle Benutzer werden sich in der Nähe unbekannter Hunde wohlfühlen. Halten Sie daher Ihren Hund beim Vorbeigehen mit einer kurzen, festen Leine in der Nähe.

Besitzer sollten alle ausgehängten Anweisungen befolgen und sicherstellen, dass ihre Hunde unter Kontrolle bleiben. Respektieren Sie die Waldregeln und die Umgebung, damit jeder – sowohl zweibeinige als auch vierbeinige Besucher – die magische Ruhe des Thetford Forest noch viele Jahre lang genießen kann.

Cambridge Country Parks

Cambridge und die umliegende Landschaft von Cambridgeshire sind übersät mit großen, ruhigen Parks und Grünflächen, die sich ideal für gemütliche Spaziergänge mit Ihrem Welpen eignen. Nur wenige Minuten vom historischen Universitätsgelände entfernt liegt Jesus Green – ein weitläufiger, 90 Hektar großer Stadtpark, der an den sich schlängelnden Fluss Cam grenzt.

Beobachten Sie, wie Ruderer vorbeiziehen, während Reiher und Gänse am Flussufer nach Nahrung suchen. Schlendern Sie über grüne Fußwege durch alte Bäume, bevor Sie Ihren Hund (an der Leine) über weite Rasenflächen laufen lassen. Der nahe gelegene Milton Country Park erstreckt sich am Stadtrand von Cambridge und erstreckt sich über Waldgebiete, glitzernde Seen und blühende Wiesen, die durch flache Wanderwege verbunden sind.

150 Hektar große Park lockt in den Sommermonaten summende Bienen und Schmetterlinge an und bietet zahlreiche Picknickplätze für einen Zwischenstopp und ein Hundevergnügen. Für einen eher wilden Waldspaziergang am Wasser empfehlen wir Stourbridge Common mit seinen überwucherten Flussufern, an denen Hunde ohne Leine nach Waldwegen planschen und spielen können.

Der Milton Country Park mit seinen friedlichen, offenen Wiesen, glitzernden Seen und sanft geschwungenen Waldhügeln, die sich perfekt für Apportierspiele eignen, steht ganz oben auf der Liste: Der Milton Country Park bietet viel Platz und viel Freiraum für Hunde ohne Leine. Das ausgedehnte Netz flacher Wanderwege macht Milton auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet.

liegt näher am Stadtzentrum von Cambridge und bietet einen Hauch von ländlicher Umgebung, weniger als 1,6 km vom Fluss Cam entfernt. Alte Bäume bevölkern diese grüne Oase und ermöglichen es Hunden, auf der Jagd nach Stöcken über kleine Flussbuchten zu hüpfen, während ihre Besitzer auf sonnendurchfluteten Wegen entspannen. Für etwas mehr Geschichte bei Parkspaziergängen besuchen Sie das im frühen 19. Jahrhundert angelegte Gelände von Cherry Hinton Hall.

Hunde an der Leine können weitläufige Rasenflächen mit blühenden Bäumen überqueren, bevor sie die Waldgebiete rund um die reich verzierte zentrale Halle erkunden. Auf dem großen Gelände gibt es auch einen beliebten eingezäunten Hundeauslaufplatz, auf dem Sie sicher ohne Leine spielen können. Von Wäldern am Flussufer bis hin zu weitläufigen historischen Anwesen bietet Cambridge Hunden himmlische Möglichkeiten für frische Luft und Spaß.

Während es in bestimmten Zonen einige Einschränkungen gibt, bieten die meisten Parks rund um Cambridge spezielle Bereiche, in denen Hunde ohne Leine laufen können. Der Milton Country Park verfügt über mehrere große offene Felder, die sich ideal zum aktiven Spielen ohne Leine eignen, sowie über sanfte Waldwege.

In einem Abschnitt in der Nähe des Besucherzentrums können Hunde sogar im flachen See baden! Stourbridge Common ermöglicht es Hunden, einen großen Teil des Flussufers ohne Leine zu betreten, um nach Stöcken zu planschen und die schilfbewachsenen Untiefen zu erkunden. Für eingezäunte Bereiche ohne Leinenpflicht haben sowohl Jesus Green in der Nähe des Stadtzentrums als auch Coldham's Common am Stadtrand eingezäunte Hundeparks ausgewiesen.

Wenn Sie andernorts markierte Wanderwege erkunden, die sich durch Wälder und Wiesen an Orten wie Cherry Hinton Hall und Logan's Meadow schlängeln, sollten Hunde an der Leine und unter Kontrolle bleiben. Doch in den zahlreichen Landschaftsparks von Cambridge mangelt es nicht an Plätzen, an denen Haustiere sicher und ohne Leine herumlaufen können, während die Besitzer zeitlose englische ländliche Szenen bewundern.

Essex-Wälder

Essex verfügt über mehr als ein Dutzend Naturschutzgebiete und bewaldete Landschaftsparks, die sich ideal für Ausflüge mit dem Hund aus der Stadt eignen. Im Hatfield Forest National Nature Reserve können Hunde an der Leine auf fast 700 Hektar Eichen- und Hainbuchenwäldern mit über 1.000 alten Bäumen herumlaufen, von denen einige über 600 Jahre alt sind!

Schlendern Sie neben grasenden Hirschen durch wunderschöne Waldwege und offenes Grasland. Mittlerweile erstreckt sich der Thorndon Country Park North über 500 Hektar blumengeschmücktes Wiesenland, Kiefern- und Birkenwälder sowie eine alte Parklandschaft mit alten Eichenbäumen, die sich ideal für Hundeabenteuer eignen. Erwägen Sie auch die weitläufigen Wald- und Heidewanderwege des Weald Country Park, die einst zu den königlichen Jagdrevieren von König Heinrich VIII. gehörten.

Beim Streifzug durch idyllische Waldlandschaften ist es für Hundebesitzer wichtig, ihre Haustiere in den Naturschutzgebieten und Landschaftsparks von Essex an der Leine zu halten. Da diese Gebiete häufig empfindliche Wildtiere und Ökosysteme schützen, kann eine Störung des natürlichen Lebensraums vermieden werden, wenn man sich an markierte Fußwege hält und dafür sorgt, dass die Hunde unter Kontrolle bleiben.

Besitzer sollten Müllbeutel mitbringen und nach ihren Haustieren aufräumen, um die Landschaft für andere Besucher unberührt zu lassen. Führen Sie Hunde beim Passieren von Viehweiden an der kurzen, festen Leine. Auch wenn Hunde in einigen abgelegeneren Waldgebieten ohne Leine geführt werden dürfen, ist es am besten, alle veröffentlichten Anweisungen bezüglich Einschränkungen zu befolgen.

Um die einheimische Flora und Fauna bei der Erkundung der örtlichen Wälder zu fördern, bleiben Sie auf ausgewiesenen Wegen, um zu vermeiden, dass empfindliche Pflanzen mit Füßen getreten werden. Beteiligen Sie sich an Naturschutzveranstaltungen wie Walderneuerungsprojekten, Baumpflanztagen oder Bemühungen zur Unterstützung verschiedener Ökosysteme. Melden Sie alle invasiven Arten, die Sie auf Wegen entdecken, den Parkbehörden.

Informieren Sie sich über die heimische Tierwelt, um besser zu verstehen, wie man Lebensräume schützt. Befolgen Sie alle Richtlinien bezüglich Hunden, die Wildtiere oder Vieh jagen. Und achten Sie darauf, den Hundekot nach Waldspaziergängen ordnungsgemäß zu entfernen und zu entsorgen. Mit einigen nachdenklichen Aktionen der Besucher werden diese Waldgebiete auch über Generationen hinweg gedeihen und allen Freude bereiten.

Abschließende Tipps für Hundebesitzer

Begeben Sie sich mit diesen wichtigen Tipps auf tolle Hundewanderungen im Osten Englands für ein reibungsloses Erlebnis. Denken Sie daran, Müllbeutel einzupacken, um einen sauberen und respektvollen Spaziergang durch malerische Landschaften zu gewährleisten.

Flüssigkeitszufuhr ist der Schlüssel, also bringen Sie Wasser mit, um Sie und Ihren pelzigen Freund während Ihrer Erkundungen zu erfrischen. Es ist wichtig, Hunde unter Kontrolle zu halten und ein sicheres und angenehmes Erlebnis für alle zu gewährleisten.

Erkunden Sie für zukünftige Abenteuer weitere Spaziergänge mit dem Hund im Osten Englands und entdecken Sie neue landschaftliche Wunder und verborgene Schätze, die sich perfekt dafür eignen, mit Ihrem vierbeinigen Begleiter bleibende Erinnerungen zu schaffen. Egal, ob Sie Einheimischer oder Gast sind, diese Tipps und Vorschläge garantieren Ihnen eine unterhaltsame Zeit beim Erkunden der Schönheit des Ostens Englands.

Urheberrechte Rydale Country-Kleidung | YTC Ltd 3768619